Otto Cup Magdeburg – ein lehrreicher Auftakt für das Debattierleben

magdeburg_ottocup_2019
Die Debattiergesellschaft Jena ging beim Einsteigerturnier an der Otto-Guericke-Universität Magdeburg am Samstag, den 16.11.2019 mit einem Team und einer Jurorin an den Start.
Sehr früh morgens machten sich vier Mitglieder der DGJ auf nach Magdeburg zum Einsteigerturnier (Teilnehmende dürfen maximal 10 Monate debattieren). Während Roman schon einmal Turnierluft schnuppern durfte, war es für Viktor und Klaus das erste Turnier, Scania fuhr als Jurorin mit. Dort angekommen trafen wir auf die neun anderen Teams, die sechs JurorInnen und das Orgateam (bei dem wir uns sehr für die wunderbare Organisation bedanken) und stürzten uns auf das Frühstück. Den Auftakt bildete die Debatte zum Thema, ob mündliche Schulnoten abgeschafft werden sollten. Viel Wert gelegt wurde auf ein konstruktives und ausführliches Feedback nach der Debatte, das man dann gleich in die nächste Runde mitnehmen konnte. Die Debattierenden verbesserten sich merklich von Runde zu Runde und profitierten von den Sichtweisen der unterschiedlichen Jurierenden. Übrigens, ein Turnier ist ein sehr lehrreiches und intensives Format, bei dem man sich schnell verbessern kann! Leckere Pizza zum Abendessen und eine gesellige Heimfahrt spätnachts nach Jena rundeten den Tag ab. Trotz des anstrengenden Tages haben Roman, Viktor und Klaus schon die nächsten Turniere im Blick: In München und Leipzig wollen sie das Gelernte in Debatten mit erfahrenen Debattierenden aus ganz Deutschland noch weiter verfeinern!