Category Archives: Uncategorized

Viel Spaß beim Transrapid-Turnier in München

Mit zwei Teams und zwar “Jena Paradies” (Viktor und Yang) und “Last Man Standing” (Klaus und Arun) und den sehr erfahrenen Juroren Erik und Karsten haben wir uns mit einem Gruppenticket mit der Bahn auf den Weg nach München gemacht. Vom sicher spannenden Workshop am Freitagabend haben wir leider nur noch die letzten Minuten mitbekommen und uns dann auf einen unterhaltsamen kleinen Bummel durch die Stadt begeben. Außerdem gab es ein Wiedersehen mit Yi, die früher in Jena debattiert hat und hier schmerzlich vermisst wird.

Unsere Teams, Juroren und Yi

Samstag hieß es dann früh aufstehen und nach dem Frühstück mit vielen aufgeregten Debattierenden von insgesamt 24 teilnehmenden Teams erwartete uns die erste Runde mit dem Thema “Diese Haus glaubt, dass es Amtszeitbeschränkungen für Regierungsoberhäupter geben sollte.” Nach dem Feedback ging es dann auch schnell anspruchsvoll weiter mit der Runde 2: “Dieses Haus befürwortet die starke gesellschaftliche Norm, dass Menschen für ihre Eltern in Alter und Krankheit Verantwortung tragen.” Nach dem leckerem Mittagessen und dem gemeinsamen Austausch über die bisherigen Debatten folgte die Debatte zum Thema: “Dieses Haus würde Männern das Recht geben, im ersten Trimester der Schwangerschaft ihre Vaterschaftsrechte- und Verpflichtungen permanent aufzugeben.” Hier gab es bei vielen Teams nach der Debatte mindestens genausoviel Fragen wie vor der Debatte und es die Erläuterung ihres Casefiles durch die CAs war sehr interessant und sehr hilfreich für die Teams. Danach verkündeten sie die Runde 4: “Bei öffentlichen Bauaufträgen (z.b. bei Konzerthäusern, Regierunggebäuden, Universitätsgebäuden usw.) entscheiden momentan Regierungsausschüsse oder durch sie ernannte Expertenkomitees über die Auswahl eines architektonischen Entwurfes. Dieses Haus würde diese Auswahl ausschließlich per Volksabstimmung treffen.” Das war noch mal eine sehr intensive Debatte zum Abschluss, denn ins Finale haben wir es leider nicht geschafft.

Hier haben wir eine sehr unterhaltsame Debatte erlebt zum Thema: “Eine moralische Bilanz ist die Summe der positiven Beiträge einer Person abzüglich der negativen Beiträge zur Gesellschaft. Hilfsbereitschaft, gelebte Empathie, Altruismus und ähnliches erhöhen die moralische Bilanz, während verursachte physische und emotionale Schäden, Egoismus und vergleichbares sie verringern.
Unter der Annahme dass die fehlerfreie Messung der moralischen Bilanz einer Person möglich ist, würde dieses Haus das Erreichen einer langfristig negativen moralischen Bilanz unter Strafe stellen.” Der Abend endete dann mit gemütlichen Beisammensein und ausgelassenem Tanz.

Am Sonntag nahmen Arun, Karsten und Viktor noch die schöne Gelegenheit wahr, dass Sonntags der Eintritt in vielen Münchener Museen nur 1€ beträgt oder kostenlos ist, und besuchten die Alte Pinakothek.

Besuch im Museum

Wir bedanken uns beim Debattierclub München für die super Gastfreundschaft, die tollen Themen und spannenden Debatten!
Bis zum nächsten Mal :-))

Wie entsteht eine gute Diskussion?

stoyschule_debattierseminar_2019Kontroverse Thesen finden, MitschülerInnen zum Mitdiskutieren anregen, hitzige Debatten in die richtige Richtung lenken – um diese Herausforderungen an die Diskussion zur Seminarfacharbeit ging es beim Workshop der Stoy-Schule mit der Debattiergesellschaft Jena e. V. am Mittwoch, 06.11.2019. In drei Gruppen arbeitete die Klasse BG 17 eineinhalb Stunden mit uns, Julia Fischer, Roman Wanusch und Scania Steger von der Debattiergesellschaft Jena e. V., zusammen. Aufbauend auf den Erfordernissen für eine gute Diskussion zur Seminarfacharbeit wurden Methoden der Moderation erläutert und erprobt. Außerdem beschäftigten wir uns systematisch mit den gegebenen Themen: Wie finde ich eine gute, kontroverse These? Mit welchen Thesen kann man eine starke Debatte starten? Was interessiert meine MitschülerInnen und regt zum Diskurs an? Wir wünschen allen SchülerInnen viel Erfolg bei der Moderation der Diskussion zu ihrer Seminarfacharbeit!
Eure Scania

Otto Cup Magdeburg – ein lehrreicher Auftakt für das Debattierleben

magdeburg_ottocup_2019
Die Debattiergesellschaft Jena ging beim Einsteigerturnier an der Otto-Guericke-Universität Magdeburg am Samstag, den 16.11.2019 mit einem Team und einer Jurorin an den Start.
Sehr früh morgens machten sich vier Mitglieder der DGJ auf nach Magdeburg zum Einsteigerturnier (Teilnehmende dürfen maximal 10 Monate debattieren). Während Roman schon einmal Turnierluft schnuppern durfte, war es für Viktor und Klaus das erste Turnier, Scania fuhr als Jurorin mit. Dort angekommen trafen wir auf die neun anderen Teams, die sechs JurorInnen und das Orgateam (bei dem wir uns sehr für die wunderbare Organisation bedanken) und stürzten uns auf das Frühstück. Den Auftakt bildete die Debatte zum Thema, ob mündliche Schulnoten abgeschafft werden sollten. Viel Wert gelegt wurde auf ein konstruktives und ausführliches Feedback nach der Debatte, das man dann gleich in die nächste Runde mitnehmen konnte. Die Debattierenden verbesserten sich merklich von Runde zu Runde und profitierten von den Sichtweisen der unterschiedlichen Jurierenden. Übrigens, ein Turnier ist ein sehr lehrreiches und intensives Format, bei dem man sich schnell verbessern kann! Leckere Pizza zum Abendessen und eine gesellige Heimfahrt spätnachts nach Jena rundeten den Tag ab. Trotz des anstrengenden Tages haben Roman, Viktor und Klaus schon die nächsten Turniere im Blick: In München und Leipzig wollen sie das Gelernte in Debatten mit erfahrenen Debattierenden aus ganz Deutschland noch weiter verfeinern!

Vom Debattieren überzeugt am Markt der Möglichkeiten

Unser Stand beim Markt der Möglichkeiten, 5 Personen freundlich ausschauend, vor Stellwänden mit Informationen, und Tisch mit Infomaterialien und mit unserem Logo bedruckten Gläsern
Letzten Donnerstag präsentierte sich die Debattiergesellschaft Jena e. V. wieder auf dem Markt der Möglichkeiten. Die Erstis und alle interessierten Studierenden wurden von unserem praktischen DGJ-Trinkglas angelockt, das von vielen Erstis dankend als WG-Ausstattung angenommen wurde. Wer schon genügend Geschirr hatte, konnte sich von Süßigkeiten und einem leckeren Kuchen von Amber bezaubern lassen und dann natürlich durch die Argumentations- und Rhetorikfähigkeiten unserer tatkräftigen Mitglieder Jonatan, Scania, Karsten, Samah und Roman vom Debattieren überzeugt werden.
Für alle, die nicht dabei waren: Am Dienstag, den 22.10.2019 findet um 18:00 Uhr im Hörsaal 024 im Universitätshauptgebäude eine Einführung in das Debattieren statt. Neben Rhetorik- und Argumentationsfähigkeiten kann mensch vielleicht auch noch eines der Trinkgläser absahnen!

DaF_Siegerb

Jena wird Deutscher Debattiermeister in der Kategorie “Deutsch als Fremdsprache”

Unser Team DaF-Jena B bekam nach sieben Vorrunden und dem anschließenden DaF-Finale den Titel des “Deutschen Meisters 2017” überreicht. Herzlichen Glückwunsch M. Shehzad Shaikh, Olha Demchuk und Francesco Cavassa. Der Preis für die beste Finalrede ging an Abdulaziz Mubarak (recht im Bild). Insgesamt waren für Jena 20 Debattanten (16 Redner*Innen und vier Jurierende) im Dresden am Start. Ein herzliches Dankeschön gilt den Organisatoren von der Dresden Debating Union, die für die 200 Teilnehmende ein bezauberndes Turnier ausgerichtet haben.

DaF_Sieger

Save the Date – 15-jähriges Jubiläum der Debattiergesellschaft Jena e. V.

Liebe Mitglieder,

die Debattiergesellschaft Jena wird 15 Jahre alt! Dieses Jubiläum möchten wir gern mit Dir gemeinsam feiern. Es wäre toll, wenn Du Dir das Wochenende vom 22. und 23. April 2017 mit der Jubiläumsfeier in Deinem Kalender reservierst. Eine ausführliche Einladung geht Dir in den kommenden Wochen zu. Die zentrale Frage lautet:

Warum sollte ich an diesem Wochenende unbedingt nach Jena kommen?

Fortsetzung…